Im August erwacht das Naturkind in uns. Und auch wo nichts gesät wurde, gibt es was zu ernten! Essbare Blumen und wilde Kräuter, die uns oft nur als „Unkraut“ bekannt sind. Eine Kräuterkennerin hat mich ins wilde Grün begleitet.

Ohne Dashi schmeckt Japan nicht nach Japan. Wenn man zu Hause japanisch kochen möchte, führt an einer guten Dashi nichts vorbei. Man hüte sich aber vor Fertigprodukten, sondern bedient sich einer dieser drei Rezepte. Von einfach bis recht zeitaufwändig.

Der Geschmack und die Vielfalt spanischer Schinken ist legendär, köstlich – und verwirrend. Bellota, Pata Negra, Serrano und viele Namen mehr. Wer soll da durchblicken? Hier findet Ihr Antworten zu Qualitäten, Preisen und der neuen einfachen Kennzeichnung des berühmten „Jamon Iberico“.

Meist nur Asienreisenden ein Begriff, auf den Philippinen allgegenwärtig – die Kalimansi. Ein Zitrushybrid, der ursprünglich aus China stammt und allmählich seinen Weg in unsere Küchen findet.

Die kulinarischen Genüsse Siziliens sind zahlreich. Man stolpert förmlich drüber. In Ortygia, der Altstastadt von Syrakus, geniessen wir frische Seeigel direkt am Straßenrand.