Restaurant am Meer: „Trattoria Rossi“ in Olbia – Sardinien

Olbia, Restaurant, Panzanella

Wo gibt es hier was Leckeres zu essen?  Die „Trottoir Rossi“ in Olbia auf Sardinien

Anlässlich einer einwöchigen Kreuzfahrt durfte ich letztens einen Tag in dem beschaulichen Hafenstädtchen Olbia im Nordwesten Sardiniens verbringen. Eine Kleinstadt mit ungefähr 50.000 Einwohnern. Am tyrrhenischen Meer. Vorsaison, viel ist nicht los. Aber hey, wir sind in Italien, die Insel ist unser! Und: gutes Essen ist Pflicht.

Wo also essen? Wir haben ein bisschen recherchiert und uns radebrechend, aber ausführlich in einem Cafè mit den Einheimischen beraten.Es wird lebhaft diskutiert, Vorschläge gemacht und wieder verworfen. Am Ende blieben zwei Lokale: eines hatte Ruhetag, also machten wir uns auf den Weg zur zweiten Empfehlung, der „Trattoria Rossi“. Das Lokal liegt direkt am Strand und man erreicht es nach 20 minütigen Busfahrt über die zu dieser Zeit, blühende Insel. Als wir das Meer schon riechen können steigen wir aus.

Sardinien, Olbia, Landschaft

Nach 10 Minuten Fußmarsch, während dessen ich ernstlich zu zweifeln beginne, ob wir auf dem richtigen Weg sind, schließlich wartet so ein Kreuzfahrtschiff bei Verspätung nicht auf seine Schäflein, öffnet sich der Blick auf ein herrliches Panorama: ein frisches, blaues Meer von Bergen umrahmt und davor ein weißes Strandhaus: die Trattoria Rossi.

Sardinien, Olbia, Restaurant am Meer

Darin vielleicht zwei Dutzend Sitzplätze. Noch sind nur wenig Gäste da. Unsere Lage ist also äußerst komfortabel. Der Maitre ist bester Laune und ganz für uns da, ich darf später sogar kurz in die Küche schauen, wo meine Nudelgericht im Entstehen ist.

Unser Menü:

Panzanella mit Kabeljau

Olbia, Restaurant, Panzanella

Panzanella, das ist ein Salat mit Brotstücken- oder Scheiben. Ursprünglich war das mal ein Arme-Leute Essen. Wir sagen dazu: Rumfort, liegt rum, muß fort, das alte Brot. Und in Italien hat man so sein altes Brot in einem Tomatensalat -verwurstet. Das kann nach hinten losgehen. Wenn man Pech hat, schwimmen nasse Brotklumpen in einer sauren und kalten Brühe, umgeben von anderem Gemüse. Obwohl, oder gerade weil, ich weiß es nicht, Panzanella so ein einfaches Gericht ist, habe ich noch keine wirklich gute gegessen. Das Gericht gehörte für mich in die Kategorie: kann man machen, muß man aber nicht haben.

Ich aber habe Glück! Diese Panzanella ist ein kleines Kunstwerk in Geschmack wie Aussehen. Eine geschichtete Köstlichkeit. Tomatig, mit Biss, durchfeuchtet das Brot, aber nicht matschig. Die Schichtung macht Sinn, da lungert das Brot nicht orientierungslos in der Vinaigrette herum und saugt sich sinnlos voll. Die Tomaten, fast eine Art Kompott aus fruchtigen Cocktailtomaten und bestem Ölivenöl, gekrönt von einem Stück knusprigen Fisches damit man auch was zu beißen hat. Fantastisch!

Es folgt:

Fenchelsaat mit Orangen und Oliven

Sardinien, Olbia, Strandlokal, Fenchelsalat

Einfach und lecker. kann man aus dem Stand zu Hause nachmachen: Fenchel und Zitrone fein schneiden, bzw. hobeln, Orangensaft, beste schwarze Oliven und Olivenöl. Einfacher geht es nicht. Das kriegt man zu Hause locker hin – wenn man denn allerbeste Zutaten zu beschaffen weiß. Es folgt:

Schwarzer Reis mit Meeresfrüchten

Olbia, Risotto, Meeresfrüchte, Restaurant

Ein Risotto aus schwarzem Reis. Die Farbe verdankt der Reis hier, ebenso wie die nachfolgenden Linguine, der Tinte des Oktopus. Das bringt einen winzigen Hauch Meeresaroma sowie ein tiefes Schwarz an den Reis, auf dem die orangefarbenen Gambas zu leuchten scheinen.

Schwarze Linguine mit Bottarga

Olbia, Restaurant, Pasta, Bottarga,

Bottarga, das ist getrockneter und gepresster Rogen vom Fisch, hier von der Meeräsche. Bottarga muß man zu verwenden wissen. Ein schlechter Koch, oder ein untalentierter Einsatz der sehr eigenwilligen Zutat und man ist für immer durch mit dem Thema. Hier aber ist alles richtig gemacht, der Bottarga ist sparsam verwendet und durch Zitronenabrieb aufgefrischt. Das schmeckt wunderbar und sieht klasse aus.

Und dazu einen Vino de Casa, ein Vermentino, ohne langes Studium der Weinkarte, ohne Diskussionen mit dem Weinkellner. Es wird getrunken, was auf den Tisch kommt: ein perfekter Wein, der bestens zum Essen passt. Basta!

Trattoria Rossi.

Localita Pittulongu, 07026 Olbia, Sardinien