London: das Restaurant Clipstone in Fitzrovia

Restaurant Clipstone, London-Fitzrovia

Casual Lunch in der Londoner City: das Clipstone

Das Clipstone im Londoner Stadtteil Fitzrovia ist erst ein paar Monate alt, wahrscheinlich ist das der Grund, weshalb wir sofort einen Tisch bekommen als wir zur Lunchzeit eintreffen. Womöglich wird das nicht lange so bleiben, denn hier wird sowohl außergewöhnlich schmackhaft, wie auch experimentierfreudig gekocht. Im Clipstone schmeckt es also lecker und interessant. Ganz nebenbei sind auch die Weine, von denen viele glasweise geordert werden können, ausgezeichnet. Bei der Auswahl ist der liebenswürdig Service gern behilflich, der auch über jedes Detail der aufgetischten Gerichte gut informiert ist. Und sogar die Köche sind im Clipstone bestens gelaunt, siehe Bild unten.

Das Clipstone ist der „kleine Bruder“ des Portland

Das Clipstone ist der kleine Bruder des mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten Restaurants Portland, das gleich um die Ecke (in der Portland Street) liegt. Beide Lokale werden von Daniel Morgenthau und Will Lander geführt, Lander entspringt einer echten „Gourmet-Dynastie“. Seine Mutter ist die Weinkennerin Jancis Robinson, sein Vater, Nick Lander, ist Buchautor (über Essen), und Restaurantkritiker der Financial Times.

Im Clipstone sind Fermentos am Werk

Die Räumlichkeiten des Clipstone wirken erst einmal recht sachlich. Einfache Holzstühle, gekachelte Wände, ein paar elegante Messinglampen im Art-Deco Stil sorgen für etwas Glamour. Wie das Interieur, so die aufgetischten Mahlzeiten, wie sich gleich zeigen wird.

In den Fenstern stehen dutzende Gläser eingelegten Gemüses. Beim zweiten Blick offenbart sich, dass hier quer durchs Gemüsebeet fermentiert wird. Karotten, Gurken, Mangold, aber auch Kräuter und Obst schwimmen in teils trübem Sud. Das sieht nicht immer appetitlich aus, steigert aber unsere Vorfreude. Schließlich sind Fermentos gern auch experimentierfreudige Köche.

Unser Menü: Lardo und Credo vom Seewolf

Zur Besänftigung des ersten Hungers ordern wir Lardo di Colonnata mit karamellisierten Walnüssen. Die hauchfeinen Speckscheiben liegen wie  Chiffonschals auf dem Teller und schmelzen im Mund. Die süßen Nüsse passend hervorragend dazu, genau wie das Sauerteigbrot mit deftiger Kruste, das dazu gereicht wird.

Das darauf folgende Crudo vom Seewolf mit Blumenkohl und Zitrone ist ein Fischgericht voller Frische und von einfallsreicher, angenehmer Textur. Der rohe Fisch liegt auf einem Spiegel von saurer Creme, besprenkelt mit feinem Raspel von rohem Blumenkohl, auf denen Tupfer einer leicht gesüßten Zitronencreme immer wieder eine cremige Zitronenexplosionen im Mund verursachen. Ein sehr rustikales Kohlgericht folgt. Gerösteter, teil angekokelter Weißkohl und Rosenkohl kommt in Begleitung einer angenehm seidigen Sauce aus geräuchertem Eigelb und frischem Kerbel.

Topinambur mit Kokoscrumble

Der nächste Teller, Tompinambur in zweierlei Zubereitung, einmal als Ofengemüse, grob und weich geröstet und als frittierte Chips auf eine Sauce aus Sauermilch und dunkel karamellisiertem Kokoscrumble, hat etwas von einem elegant modernisiertem deftigen Kartoffelgericht.

Auch das letzte Gericht, Rote Beete mit Granatapfelkernen auf einem Spiegel von Liebstöckelcreme mit gesalzenen Cashewkrümeln, vereinen wieder das Rustikale mit feiner Kräuterfrische. Das Kraut ist hier gekeimter Mais, und die gehobelten salzigen Cashewspäne erzeugen erzeugen bei diesem Gericht einen ähnlichen, aber viel feineren Effekt erzeugen wie sonst Parmesanspäne.

Fazit:

Das Clipstone orientiert sich an der neuen Küche des Nordens, der Schwerpunkt liegt auf heimischen Gemüsesorten, Kräutern und raffinierten Texturen.

Muß ich sagen, dass der Wein, mit 4,50 Pfund übrigens günstig für das Restaurant und die Gegend, ganz ausgezeichnet war.

Erstaunlicherweise sind wir nach diesem letzten Gang so satt, dass wir kein Dessert mehr ordern. Schade, zu gerne hätte ich gewusst, welche Qualitäten die Küche einem (schnöden) Reispudding  hätte abgewinnen können.

Preise und Öffnungszeiten:

  • Vorspeisen: ab 6 Pfund
    Hauptspeisen: ab 8 Pfund
  • Montag bis Freitag von 12.00 bis 14.30 h und 18.00 bis 22.00 h
    Samstag 11.00 bis 15.00h (nur Brunch) und 18.00 bis 22.00 h
    Sonntags geschlossen
  • Adresse: 5 Clipstone St, Fitzrovia, London W1W 6BB, Vereinigtes Königreich, +44 20 7637 0871

http://clipstonerestaurant.co.uk/about/